Sabine Ladstätter

geboren 1968 in Klagenfurt, studierte in Graz Archäologie und Alte Geschichte. Schon als Studentin arbeitete sie an Grabungen am Hemmaberg mit, in Ephesos wertete sie Keramikfunde aus. Sie war zehn Jahre an der Akademie der Wissenschaften tätig. 2009 wurde sie zur Direktorin des Österreichischen Archäologischen Instituts bestellt, 2010 zur Leiterin der Grabungen in Ephesos. 2011 wurde sie als „Wissenschaftlerin des Jahres“ ausgezeichnet. Zahlreiche Publikationen.


Bibliografie

drucken
.:.Liceor (CZ)
Impressum Presse Aktualitäten