Gudula Walterskirchen

Jahrgang 1967, studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Graz und Wien. Die Historikerin und freie Journalistin war politische Redakteurin der „Presse“, schreibt Sachbücher, zudem Satire und Belletristik. Seit vielen Jahren zählt die österreichische Adelsgeschichte zur ihren Spezial gebieten, zuletzt erschienen "Der Franzi war ein wenig unartig" (2013) und "Das Tagebuch der Gräfin Marie Festetics" (2014).


Bibliografie

drucken
.:.Liceor (CZ)
Impressum Presse Aktualitäten