Aus dem kanadischen Englisch von Pauline Kurbasik

316 Seiten
Format 140x220 Hardcover
EUR 24,00

ISBN: 9783701734078
ISBN ebook: 9783701745500

Erschienen am 24. März 2017.


Auch als E-Book erhältlich:

David Sax

Die Rache des Analogen
Warum wir uns nach realen Dingen sehnen

Pressestimmen:
Der Schallplattenverkauf boomt, Polaroid-Kameras finden großen Anklang bei den Millennials und ihren jüngeren Geschwistern, altmodische Notizbücher aus Papier und Whiteboards sind verlässliche Alternativen in vielen Büros im Silicon Valley geworden. (…) In seinem fesselnden neuen Buch “Die Rache des Analogen” bietet der Reporter David Sax einen aufschlussreichen und unterhaltsamen Einblick in dieses Phänomen. Er entwirft eine kraftvolle Gegenschrift zu dem techno-utopischen Glauben, wir alle würden in einer sich stets verbessernden, gänzlich digitalisierten Welt leben.
[Quelle: Michiko Kakutani, NEW YORK TIMES]

Insgesamt gesehen sind die gut 300 Seiten, die Sax zu Papier gebracht hat (…), eine herzerwärmende und wohltuende Reise durch ein neues Leben in einer schon vom Aussterben bedrohten Welt.
[Quelle: Alexander Musik, ORF.at]

David Sax „Die Rache des Analogen“ (…), was sagt er in diesem Buch? Er sagt, wir hören wieder Vinylschallplatten, wir haben wieder Notizbücher, Polaroid kommt zurück, wir spielen mehr Brettspiele (…) „es gibt sie, die guten Dinge“.
[Quelle: Gert Scobel, 3sat Buchzeit-Onlinetalk]

David Sax‘ Buch „Die Rache des Analogen“ offenbart, dass eine durch und durch digitale Existenz wenig erstrebenswert und eine Zukunft in der wirklichen Welt für uns alle attraktiv ist.
[Quelle: Radio SUPERFLY]

Sind die einzelnen Initiativen „Zurück zum Analogen“ letztlich rührige Modeerscheinungen oder wird das Analoge in Zukunft tatsächlich wieder gesellschaftliche Relevanz haben? David Sax misst dem Analogen nicht trotz, sondern gerade wegen der vielen digitalen Dinge der Gegenwart auch in Zukunft große Bedeutung bei.
[Quelle: Ö1 Leporello]

Eines der zwanzig Bücher, über die gerade geredet und gestritten wird.
[DIE ZEIT]

Empfehlung!
[Quelle: Walter Gröbchen, DIE PRESSE]

Sax verhehlt seine Liebe zum Analogen nicht, belässt es aber anders, als viele Verfechter des Analogen, nicht beim Schwärmen. Er schärft den Blick auf das "universelle Prinzip", wonach eine neue Technologie eine alte solange verdrängt, bis sich diese einen (Nischen-)Platz zurückerobert, auf dem sich immerhin auch Geld verdienen lässt.
[Vera Linß, Lesart, DEUTSCHLANDRADIO]

Das Buch zum Trend!
[Quelle: Sophie Schimansky, NEUE ZÜRCHER ZEITUNG]

Das Besondere am Buch von Sax ist die Betrachtung des Analogen quer durch die Branchen.
[Quelle: Ulrich Stock, DIE ZEIT]

… Pflichtlektüre für alle Fans von haptischer Schönheit wie Vinyl, Büchern und Zeitschriften, analoger Foto- & Filmkunst und Brettspielen und jenen, die das ständige Glotzen (von sich und anderen) auf diverse Bildschirme, Smartphones und Tablets einfach nur noch nervt.
[Quelle: Claudia Zawadil, CITYFLYER]

… eine spannende wie unterhaltsame Analyse.
[Quelle: Viktória Kery-Erdélyi, NIEDERÖSTERREICHERIN]

Ein spannendes Buch, das mit plumper Technikfeindlichkeit rein gar nichts am Hut hat, aber laut Sax trotzdem analog (und mit abgeschaltenem Handy!) gelesen werden sollte.
[Quelle: DIE FURCHE]

Das perfekte Buch für Liebhaber von analogen Dingen wie Schallplatten, Büchern, Filmrollen und Brettspielen (…).
[Quelle: ST. PÖLTEN KONKRET]

Kluge Gedanken zu unserer Zukunft.
[Quelle: MORGENPOST AM SONNTAG DRESDEN]

Gleich vorweg: Auf den rund 300 Seiten spannender Lektüre, die sich leicht wie ein packender Roman liest und die einen weiten Horizont unterschiedlicher Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten eröffnet, wird weder die digitale Technik verpönt noch die analoge Welt als einzig wahre dargestellt.
[Quelle: MEDIA BIZ]

http://residenzverlag.at/...



captcha


Weitere Bücher vom selben Autor

drucken
.:.Liceor (CZ)
Impressum Presse Aktualitäten